Nature Alert & Konsultation

Im Zuge des Evaluierungsprozesses wurden von Jänner bis Juli 2015 Stakeholder – darunter Behörden, VertreterInnen aus dem privaten Sektor sowie Naturschutz-NGOs – konsultiert. In Summe wurden 159 Organisationen zur Teilnahme aufgerufen, wovon insgesamt 107 die Befragung beantworteten. Auch der Umweltdachverband übermittelte im Rahmen dieser Stakeholder-Befragung gemeinsam mit dem WWF Österreich im April 2015 eine umfangreiche Stellungnahme (Fitness Check Evidence Gathering Questionnaire) an die Europäische Kommission.

child 1096177 Pixabay CC0

© Pixabay_CC0

Teil des Fitness Checks war ebenso eine Konsultation der Öffentlichkeit, die von Ende April bis Ende Juli 2015 lief. Dadurch konnten insgesamt 552.470 Personen mobilisiert werden. Es handelt sich dabei um die höchste Beantwortungsrate, die die Kommission jemals im Zuge von Online-Konsultationen erhalten hat. Die von europäischen Umwelt-NGOs organisierte Nature Alert-Kampagne, an der sich auch der Umweltdachverband beteiligte, alleine schaffte es, über 520.000 Beantwortungen zu erlangen. Unter denjenigen, die nur den ersten Teil des Fragebogens beantworteten (rund 97 % aller Antworten), gaben rund 95 % an, dass sie aus dem Bereich „Natur“ kommen. Antworten auf die Konsultation sind aus allen 28 Mitgliedstaaten der EU eingelangt. Die höchste Anzahl an Antworten kam aus Deutschland und Großbritannien mit je rund 100.000 Antworten. Österreich war mit rund 7.500 Antworten vertreten und damit an 14. Stelle.

Weiterführende Links: