Überblick


Das Konzept der Nachhaltigen Entwicklung geht davon aus, dass jeder Mensch ein Recht auf ein „gutes Leben“ hat. In einer Nachhaltigen Entwicklung stehen nicht die Interessen des Individuums im Mittelpunkt, sondern das Wohlbefinden aller Menschen im Jetzt und in der Zukunft.

Im Nachhaltigkeitsdiskurs werden die vier Dimensionen

  1. Ökologie (Schutz unserer natürlichen Lebensgrundlagen),
  2. Gesellschaft (Gerechtigkeit und Chancengleichheit),
  3. Ökonomie (Sozial- und umweltverträgliche Wirtschaftssysteme) und
  4. Kultur (Entwicklung nachhaltiger Lebensstile) als besonders wesentlich identifiziert.

Das Themenfeld ist demnach ein sehr breites und zieht sich durch die gesamte Tätigkeit des Umweltdachverbandes. Konkret setzen wir uns auf dem Gebiet der Nachhaltigkeit für die Beseitigung umweltschädlicher Subventionen oder der Durchsetzung einer Ökologischen Steuerreform ein. Weiters treten wir, als eine der Trägerorganisationen des TRIGOS, für die Verankerung von ganzheitlicher Corporate Social Responsibility (CSR) in österreichischen Unternehmen ein.

5.000.000.000

Euro wären durch die Abschaffung umweltschädlicher Subventionen in Österreich zu holen

31

fußballfeldgroße Flächen werden täglich in Österreich verbaut

Veranstaltungen und weiterführende Themen