Die Zukunft der EU-Umweltpolitik gestalten: Vom 7. zum 8. EU-Umweltaktionsprogramm

Präsentation und Diskussion des „Aktionspapiers zum 8. Umweltaktionsprogramm“

Der Umweltdachverband und das European Environmental Bureau (EEB) laden am 10. Dezember 2018 zur Präsentation und gemeinsamen Diskussion des "Aktionspapiers zum 8. EU Umweltaktionsprogramm (8UAP)" ins Albert-Schweitzer- Haus in Wien ein. Das Aktionspapier zum 8UAP ist das Ergebnis eines Projekts des Umweltdachverbands und des EEB in Brüssel zur umweltpolitischen Begleitung der EU-Ratspräsidentschaft Österreichs im 2. Halbjahr 2018. Das Aktionspapier macht konkrete Vorschläge für die Gestaltung eines zukünftigen 8UAP.

Die Diskussion findet in einem exklusiven Kreis statt und ermöglicht, im Austausch mit den AutorInnen mehr über die Hintergründe des Papiers zu erfahren und sich aktiv mit Überlegungen in die finale Ausarbeitung des Papiers einzubringen. 

Hintergrund:
Umweltaktionsprogramme lenken seit Mitte der Siebzigerjahre die Umweltpolitik der Europäischen Union. Für die Mitgliedstaaten sind die Zielsetzungen der Umweltaktionsprogramme von hoher Relevanz: Rund 80 Prozent der nationalen Gesetze im Umweltbereich gehen inzwischen auf Unionsrecht zurück. Das aktuelle 7. EU Umweltaktionsprogramm (7UAP) mit dem Titel "Gut leben innerhalb der Belastbarkeitsgrenzen unseres Planeten" läuft noch bis Ende 2020. Mit den Vorbereitungen für ein 8. Umweltaktionsprogramm muss erfahrungsgemäß mit einigen Jahren Vorlauf begonnen werden. Das 8UAP könnte mit 2021 in Kraft treten.

Im Rahmen des Projektes „AT 18 - Von der österreichischen EU-Ratspräsidentschaft zum 8. EU-Umweltaktionsprogramm“ wurden vom Umweltdachverband und dem EEB mittels Hintergrundpapier, Fachveranstaltungen und Aktionspapier die Eckpfeiler der EU-Umweltpolitik bis 2030 herausgearbeitet, um so ein  8.UAP aktiv mitzugestalten und damit die dringend notwendigen Weichen für die zukünftige europäische und österreichische Umweltpolitik nach 2020 zu stellen. 

Erste Projektergebnisse wurden im Rahmen des informellen Rats in Graz am 29.Oktober 2018 an EU-Kommissar Miguel Arias Cañete als sogenanntes „Reflection Paper“ übergeben.

Weitere Informationen zum Projekt und den bisherigen Projektergebnissen finden Sie hier. 

Ablauf der Veranstaltung
12.30 Uhr: Registrierung
13.00 Uhr: Eröffnung
13.15 Uhr: Präsentation und Diskussion des „Aktionspapiers zum 8. Umweltaktionsprogramm“
16.00 Uhr: Ende der Veranstaltung

Während der Veranstaltung werden leichte Mittagssnacks bereitgestellt.

Melden Sie sich jetzt an und gestalten Sie das Aktionspapier zum 8. Umweltaktionsprogramm aktiv mit!

Anmeldung

Jetzt zu Veranstaltung "Die Zukunft der EU-Umweltpolitik gestalten: Vom 7. zum 8. EU-Umweltaktionsprogramm" anmelden.

Albert-Schweitzer-Haus Garnisongasse 14-16 / Schwarzspanierstraße 13
1090 Wien