EU long-term strategy 2050 – ohne Atom und gefährliche Lagerung (CCS)?

Im November 2018 präsentierte die EU-Kommission ihre langfristige strategische Vision für eine wohlhabende, moderne, wettbewerbsfähige und klimaneutrale Wirtschaft für den Zeithorizont bis 2050. In Szenarien dazu spielen allerdings auch der Einsatz der Atomenergie oder die Nutzung von fossilen Energieträgern eine Rolle.

In der „Langfriststrategie 2050 – Österreich“ spielt die Atomenergie – natürlich – keine Rolle, dafür aber CCS. Hinzu kommt, dass sich Österreich das neue Ziel der Klimaneutralität bis 2040 gesetzt hat. Wie wirkt sich dieses Ziel auf die Langfriststrategie aus? Welche Anpassungen sind nötig?

Prominente und kompetente Referenten berichten aus ihrer Sicht und stehen Ihnen Rede und Antwort. Nutzen Sie diese einzigartige Gelegenheit, mit Experten ins Gespräch zu kommen, sich aus erster Hand zu informieren und Ihre Fragen, Ideen und Vorschläge einzubringen!

Mehr Informationen unter: https://www.uma.or.at/einladung-zum-fachdialog-am-02-09-2020-eu-long-term-stratetgy-2050-ohne-atom-und-gefaehrliche-lagerung-ccs/

Wien (Details werden nach der Anmeldung rechtzeitig bekannt gegeben)