NEC2019 – Nuclear Energy Conference

Die NEC, seit 2014 jährlich wechselnd mit Prag, ist zu einem wichtigen Meeting wissenschaftlicher, politischer und vor allem zivilgesellschaftlicher AkteurInnen innerhalb der Antiatom-Bewegung geworden und jeweils einem besonders aktuellen Thema gewidmet. So wird es nicht wundern, dass sich diesmal alles um das in Europa zunehmend umgehende Gespenst der Laufzeitverlängerung für veraltete Atomreaktoren dreht.

Neubauten von Reaktoren sind auf Grund stetig anwachsender Sicherheitsanforderungen nur mehr mit abenteuerlichsten Subventionsmodellen und hohen Vorlaufzeiten denkbar. Dass AKW-Betreiber in Konsequenz daraus versuchen, aus den Anlagen über das Ablaufdatum hinaus Profite zu lukrieren ist ebenso einfach zu durchschauen wie brandgefährlich, denn mit der Laufzeit wird zwangsläufig auch die Gefahrzeit erhöht.

Mit der NEC2019 nähert sich die Anti-Atom-Offensive dieser Problematik gleich aus mehreren Blickwinkeln: Neben einer Darstellung von konkreten Situationen und Plänen einiger Staaten wird das Risikopotenzial aus technischer Sicht erörtert, die Frage der (Un)wirtschaftlichkeit analysiert, das politische Kalkül dahinter beleuchtet und auch die gesetzlichen Rahmenbedingungen und Handlungsoptionen sollen verdeutlicht werden.

Programm

Teillnahme kostenfrei – Anmeldung bitte so bald wie möglich an office@anti.atom.at

Ursulinenhof, Landstraße 31
4020 Linz
Oberösterreich
weitere Details