PRO Luchs-Tagung

Seit einigen Jahren hat der Luchs in Oberösterreich wieder eine Heimat gefunden. Strenger Artenschutz allein reicht jedoch nicht aus, um eine überlebensfähige Luchspopulation in Oberösterreich zu etablieren. Daher bündeln die Abteilung Naturschutz beim Amt der OÖ. Landesregierung, der OÖ. Landesjagdverband und der Naturschutzbund OÖ gemeinsam ihre Kräfte im Projekt „Pro Luchs“. Am 11. Und 12. Oktober 2019 findet dazu gemeinsam mit dem Biologiezentrum eine Fachtagung im Schlossmuseum in Linz statt, um die neuesten Erkenntnisse in der Luchsforschung zu diskutieren.

Namhafte LuchsexpertInnen aus Österreich und dem benachbarten Ausland referieren am Freitag über ihre Erfahrungen mit Luchs-Projekten in Oberösterreich/Österreich und auch den angrenzenden Ländern. Erfolgreiche Auswilderungsprojekte werden vorgestellt und die Lage des Luchses in Europa thematisiert. Ebenso werden Strategien zurAkzeptanzverbesserung des Luchses erörtert. Auch Vertreter der Jägerschaft werden zu Wort kommen und über das Spannungsfeld Luchs und Jagd diskutieren.

Am Samstag führt eine Exkursion in den Nationalpark Kalkalpen, wo derzeit sechs Luchse leben. Bei einer Wanderung werden Plätze mit Fotofallen aufgesucht, die im Rahmen des Luchs-Monitoring installiert wurden, um mehr Daten und Informationen über die dort lebenden Tiere zu bekommen. Naturschutzhunde zeigen außerdem wie sie Luchskot erschnüffeln und so die Anwesenheit von Meister Pinselohr nachweisen können.

Infos und Anmeldung

Linzer Schlossmuseum, Schlossberg 1
4020 Linz
Oberösterreich
weitere Details