Workshop: Das Protokoll "Tourismus" der Alpenkonvention

Das von Frankreich federführend verhandelte Protokoll „Tourismus“ wurde am 31.10.2000 unterzeichnet und trat am 18.12.2002 in Österreich in Kraft. Die Europäische Union ist nach Unterzeichnung und Ratifizierung im Jahr 2006 dem Protokoll „Tourismus“ beigetreten. Die steigende Nachfrage nach vielfältigen Tourismus- und Freizeitaktivitäten, das öffentliche Interesse am Tourismus zur Aufrechterhaltung einer dauerhaften Besiedelung sowie die Erhaltung des natürlichen und kulturellen Erbes und der Landschaften als wesentliche Grundlage für den Tourismus waren die wesentlichen Beweggründe für das Übereinkommen. Der diesjährige Workshop widmet sich der Frage, ob das Protokoll den Ansprüchen der heutigen Zeit noch gerecht wird. Es gilt daher die Umsetzung der vergangenen zwei Jahrzehnte zu evaluieren und das Potenzial des Protokolls zur Bewältigung aktueller Herausforderungen zu erkunden.

Hier finden Sie den Programmflyer zum Download.

Hier können Sie sich zur Veranstaltung anmelden. 

Der Veranstaltungsort wird noch bekannt gegeben. Der Workshop wird entweder als Präsenzveranstaltung oder virtuell stattfinden.